Rechnendes Pferd und viel Gaudi

Jürgen Schumann erfüllte Sonderwünsche aller Musikrichtungen
   

Beim Hausfasching in der Gaststube im Gasthaus „Zum Aumeier“ in Schierling ging es hoch her. Es wurde getanzt, geschunkelt und gelacht. Jürgen Schumann sorgte für tolle Stimmung und erfüllte auch gern ganz unterschiedliche Musikwünsche.

Viele Sonderwünsche wurden erfüllt, so auch „Wir fahren mit dem Bob“.

Ein Faschingstanz in einer Gaststube ist mal was anderes. Und wenn dann noch einer wie Jürgen Schumann mit tollen Tanzliedern die Stimmung anheizt – vom langsamen Walzer über Cha-Cha-Cha, Fox und Discofox bis hin zum heißen Boogie-Woogie – merken die Besucher gar nicht, wie die Zeit vergeht. Zwischendurch erfüllte der Musiker gern musikalische Sonderwünsche. Es wurde geflogen oder mit dem Bob gefahren und bei einigen Stücken wurde nicht nur getanzt, sondern auch lauthals mitgesungen. Verkleidungen gab es ganz unterschiedliche. Von gar nicht bis fast unkenntlich war alles vertreten.

Jürgen Schumann heizte den Faschingsgästen gehörig ein.

Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt eines Cowgirls mit dem rechnenden Pferd Rocky. Das Problem war, dass Rocky jetzt im Alter nicht mehr so gut rechnen konnte, dafür aber großen Durst hatte. Wenn so ein Pferd allerdings etwas trinkt, muss die Flüssigkeit auch wieder raus und nicht nur die. Bei dieser Showeinlage kamen die Faschingsgäste aus dem Lachen gar nicht mehr heraus und waren sehr begeistert. Danach ging der Faschingstanz natürlich noch länger weiter und Jürgen Schumann spielte noch bis zur Sperrstunde zum Tanz auf.

Die Attraktion des Abends war das rechnende Pferd Rocky.

   




   

   


<< ZURÜCK <<

>> STARTSEITE <<