Ein Abend voller Tanz und Spaß

Köferinger Prinzengarde, „De Muhagls“ und gut gelaunte Gäste
   

Beim Rosenmontagsball im Saal des Gasthauses „Zum Aumeier“ in Schierling ging es hoch her. Es wurde getanzt, geschunkelt und gelacht. „De Muhagls“ sorgten für tolle Stimmung und erfüllten auch gern ganz unterschiedliche Musikwünsche. Das Faschingskomitee aus Köfering begeisterte mit seinem Programm. Viele der Gäste fanden es schade, dass nicht mehr Leute gekommen waren.

   

Die Ballbesucher tanzten fast den ganzen Abend durch.
   

37 Jahre spielen Jürgen Schumann, Kurt „Loisl“ Lorenz und Egon Rindl nun schon zusammen als „De Muhagls“ und immer noch verstehen sie es, ihrem Publikum so richtig einzuheizen. Vom langsamen Walzer über Cha-Cha-Cha und Discofox bis hin zum heißen Rock'n'Roll, sie lassen die Tänzer kaum von der Tanzfläche. Gerne erfüllte die Band beim Rosenmontagsball auch musikalische Sonderwünsche. Egal ob Formationstänze oder Volkstanzlieder, fast jeder Wunsch wurde erfüllt.

   

Die Köferinger Prinzengarde in ihren schönen Kleidern führte einen flotten Tanz vor.
   

Viel geboten war auch beim Auftritt des Faschingskomitees aus Köfering, das zusammen mit seinem Ehrenpräsident Manuel Hagen und seiner Präsidentin Caroline Schwürzenbeck einmarschierte. Im ersten Teil zeigte das Jugendprinzenpaar Tamara I. und Niklas I., die Prinzengarde und das Prinzenpaar Natalie I. und Matthias I. ihre tollen Tänze und bekamen sehr viel Applaus dafür. Die Präsidentin führte durch das Programm und Hofnarr „Cerritus von und zu Köfering“ kümmerte sich um die Tontechnik. Nach den Tänzen bekam Wirtin Kathi Grünbeck den Köferinger Faschingsorden verliehen. Im zweiten Teil führte die Showtanzgruppe als Römerinnen einen außergewöhnlichen Tanz mit vielen Akrobatik vor.

Prinzenwalzer:

 

Das Jugend-Prinzenpaar Tamara I. und Niklas I.
   

 

Das Prinzenpaar Natalie I. und Matthias I.
   

Als nach dem Auftritt „De Muhagls“ wieder zu spielen begannen, stürmten die Tänzer sofort wieder auf die Tanzfläche. Die gute Laune der Gäste hielt dann auch noch bis spät in die Nacht hinein an. Viele fanden es super, dass auf der Tanzfläche viel Platz zum Tanzen war, aber sie bedauerten doch, dass in einem so großen Ort wie Schierling nicht mehr Leute zu dem Rosenmontagsball gekommen waren. „Wer daheim geblieben ist, hat was versäumt“, waren sie sich einig.

   

Die Showtanzgruppe des Köferinger Faschingskomitees beim Einmarsch in den Saal.

   

Die Mädels begeisterten mit viel Akrobatik in ihrem Programm.
   

   

Ehrenpräsident Manuel Hagen und Hofnarr „Cerritus von und zu Köfering“ freuten sich
mit Wirtin Kathi Grünbeck über ihren Faschingsorden.
   

   



   

   

   


 << ZURÜCK <<    

>> STARTSEITE <<